Home > Dreharbeiten > Artikel

11.08.2013 17:25

10. Drehtag: „Krachende Köpfe im Treppenhaus“ (9.8.)


Am 9. August, einem weiteren warmen Sommertag ging es für das „Sturm des Wissens“-Team wieder an die Arbeit – während andere Leute sich draußen sonnten und ein Eis genossen.

An jenem Tag wurde u.a. eine Szene in einem Hausflur gedreht. Wieder einmal ein Kunststück, den Schauspielern genügend Raum zum Spielen zu geben und nebenbei die Crew zu platzieren. Es wurde zudem direkt am Doberaner Platz gedreht, einer der pulsierendsten und wohl lautesten Orte Rostocks.

Den mit Abstand sportlichsten Job hatte jedoch „Nele“-Darstellerin Anke Retzlaff: Sie stieg mehrmals treppauf und -ab, wieder und wieder – bis die Szene endlich abgedreht war. Ganz zu schweigen vom Köpfe-Zusammenstoßen mit „Florian“-Darsteller Thomas Lettow, das in der Szene gemimt wurde. „Echt soll es aussehen, aber tut euch nicht weh“, lautete die Anweisung von Regisseur André Jagusch. Was man so kann als Schauspieler.

Nach einer verspäteten Mittagspause – ja, Opfer müssen gebracht werden – wurde noch ein wenig weitergedreht. Es herrschte Vorfreude auf einen kurzen Dreh am Samstag und dem drehfreien Sonntag, an dem sich alle von einer langen Woche erholen können.

 

Auf den Fotos: Einblicke ins Drehbuch: „Florian“-Darsteller Thomas Lettow und Anke Retzlaff als „Nele“.

Fotos: privat