Home > Wissensorte > Artikel

19.12.2013 15:00

Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW)


Die Ostsee ist das am stärksten verschmutzte Meer der Welt. Gibt es noch einen Weg, das Binnenmeer zu retten?

Die Ostsee ist das am stärksten verschmutzte Meer der Welt. Gibt es noch einen Weg, das Binnenmeer zu retten? Das IOW ist ein Meeresforschungsinstitut, das sich auf Küstenmeere spezialisiert hat. Physiker, Chemiker, Biologen und Geologen erforschen hier gemeinsam die Funktionsweise von marinen Ökosystemen. Ziel ist, die Folgen des Klimawandels und der intensiven Nutzung der Meere zu erkennen.

Im Auftrag des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie Hamburg und Rostock übernimmt das IOW die Überwachung der Meeresumwelt der Ostsee, welche im Rahmen des Helsinki- Abkommens festgeschrieben ist. Zu dieser Überwachung gehört die regelmäßige meereschemische, -physikalische und -biologische Untersuchung sowie Aufbau und Wartung von selbständigen Messstationen, die bei kritischen Werten, z.B. bei erhöhter Schadstoffkonzentration, Alarm schlagen.

Zur Homepage des IOW: www.io-warnemuende.de